Feel good

Welche Faktoren schaffen ein Ambiente, in dem es sich gut arbeiten lässt?

Die Grenzen zwischen Arbeits- und Lebenswelt werden durchlässiger. Das Büro ist ein Lebensraum, der den gleichen, wenn nicht höheren Ansprüchen genügen muss wie das Zuhause. Deshalb spielen Bausteine wie Akustik, Licht, Klimatisierung, Farben eine zentrale Rolle, um eine kreative und leistungsfördernde Atmosphäre zu schaffen.

Welches Lichtkonzept ist energetisch sinnvoll und fördert Konzentration und Wohlbefinden?

„Intelligentes“ Licht ermöglicht individuell regelbare und an den Bedürfnissen der Mitarbeiter ausgerichtete Lichtszenarien. Dank der rasanten Entwicklung der letzten Jahre steht dem Planer heute ein breites Spektrum moderner Leuchtmittel und Steuerungstechnik für harmonische und energieeffiziente Beleuchtungslösungen zur Verfügung.

Wie kann die akustische Raumqualität sichergestellt werden?

Eine Grundvoraussetzung für konzentriertes Arbeiten und Wohlbefinden ist die Raumakustik. Deshalb sollten akustische Lösungen, die eine hohe Qualität der Sprech- und Hörbedingungen sicherstellen, bereits während der Gebäude- und Raumplanung berücksichtigt werden.

Welche Maßnahmen fördern ein gutes Raumklima?

Das optimale Raumklima liegt zwischen 20 und 26° C. Erfreulicherweise stehen heute zahlreiche intelligente Lösungen zur Verfügung, die die Probleme klassischer Klimaanlagen vermeiden und für ein energieeffizientes Raumklima sorgen, das weder akustisch noch gesundheitlich belastend ist.

Welche Gestaltungs- und Einrichtungselemente sollen eingesetzt werden?

Harmonisch komponierte Farbwelten, sorgfältig ausgesuchte Materialien sowohl bei den Bodenbelägen als auch den Büromöbeln geben Ihren Büroräumen den ästhetischen Schliff und damit das gewisse Etwas.

Sie können auch gerne einen Termin mit uns vereinbaren. Hier gelangen Sie zur

Terminvereinbarung


Eine Grundvoraussetzung, um Kommunikation und Arbeitsprozesse effektiv und effizient zu unterstützen, ist die Erfüllung funktional-ergonomischer Aspekte bei der Arbeitsplatz- und Büroraumplanung. Darüber hinaus muss der Wohlfühlfaktor für die Mitarbeiter zukünftig viel stärker in den Fokus gerückt werden als bisher. Arbeitswelt und Privatleben werden immer weiter verschmelzen. Ein Unternehmen, das diese Tatsache vernachlässigt, bringt sich im „Kampf um Köpfe“ unnötigerweise in eine schlechtere Position.

Günter Osterhaus Leiter Planungs- und Objektabteilung